FAQ - MICROBIONIC

Allgemeines & Lieferung

Warum kann ich zwar im Shop bestellen, erhalte das Paket aber nicht von Microbionic selber?

Microbionic vertreibt alle Produkte apothekenexklusiv und kann somit selber die eigenen Produkte nicht direkt an Euch verkaufen. Ein direkter Partner aus dem Apothekenbereich übernimmt den Verkauf über den Shop unter www.microbionic.de.

1
Fallen Lieferkosten an?

Nein, unser exklusiver Apothekenpartner versendet für Euch versandkostenfrei. Es fallen keine Kosten an.

1
Gibt es eine Produktgarantie oder Geld-Zurück-Garantie?

MICROBIONIC® steht  zu 100% zu den eigenen Produkten. Wir bieten daher eine Zufriedenheitsgarantie, also die freiwliige Rücknahme des Produktes, an.

Solltest Du nicht zufrieden sein, kannst du die Packung innerhalb von 6 Wochen nach Erhalt der Ware zurücksenden und erhältst Dein Geld umgehend zurück erstattet. Durch die Garantie werden Deine Rechte aus der gesetzlichen Gewährleistung und das gesetzliche Widerrufsrecht nicht berührt oder eingeschränkt.

Der Verkauf unserer Produkte im Shop erfolgt über exklusive Partner aus dem Apothekenbereich, die diese Zufriedenheitsgarantie als zusätzliche Leistung an Euch weitergeben.
Solltest Du nicht zufrieden sein, kannst Du die Packung innerhalb von 6 Wochen nach Erhalt der Ware an den Verkäufer zurücksenden und erhältst Dein Geld umgehend zurück.

Sende deine Rücksendeware zu diesem Zweck einfach an die Rücksendeadresse des jeweiligen Verkäufers. Die gesetzlichen Widerrufsrechte und Gewährleistungen bleiben davon unberührt.  Alle diese Informationen findest du aber auch noch einmal bei den Produktinformationen des Verkäufers.

1

MICRO COMPLETE - Zubereitung und Einnahme

Mit welcher Flüssigkeit sollten die Pulvermischungen von MICRO COMPLETE eingenommen werden?

MICRO COMPLETE enthält zwei Pulvermischungen: "WAKE-UP" und "SUNDOWNER". Beide sind so konzipiert, dass diese am besten mit Wasser angemischt wird. Eine geschmackliche Alternative kann durch das Zumischen eines natürlichen Fruchtsaftes erreicht werden.

1
Wie kann ich eine Portionsgröße ideal und einfach abmessen?

Für die beiden Pulvermischungen von MICRO COMPLETE liegt jeweils ein Messlöffel in der Dose bereits bei. Ist dieser nicht sofort sichtbar, ist er vermutlich durch den Transport etwas nach unten gerutscht. Beide Löffel sind auf jeweils 8 g Pulvermischung ausgerichtet, sollten aber aus hygienischen Gründen nicht vertauscht werden.

1
Mit wie viel Wasser sollten die Pulvermischungen von MICRO COMPLETE eingenommen werden?

Jeweils ein Messlöffel wird je nach Geschmack in einem Glas Wasser gelöst. Dabei darf euer Geschmack entscheiden, welches die richtige Menge ist. Wir empfehlen pro Messlöffel eine Menge von 300 ml zu verwenden.

1
Wie werden die Kapseln von MICRO COMPLETE am leichtesten eingenommen?

Die Komponente MIDNOON von MICRO COMPLETE besteht aus 2 unterschiedlichen Kapseln. Mittags sollte jeweils eine Soft- und eine Hartkapsel eigenommen werden. Dabei empfehlen wir die beiden Kapseln nacheinander mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut einzunehmen.

1
Warum bleibt ein leichter Bodensatz der angerührten Pulvermischungen nach längerem Stehen im Glas zurück?

MICRO COMPLETE enthält 2 Pulvermischungen, die mit Wasser zu einem fruchtigen Getränk angerührt werden. Beide sind reich an Nährstoffen, unter anderem auch an wasserunlöslichen Stoffen, die im Getränk nur eine gewisse Zeit schweben.

Nach einiger Ruhezeit sinken diese Nährstoffe auf den Boden. Mit einem leichten Schwenken vor den letzten Schlucken, können diese aber leicht wieder aktiviert werden und so einfach aufgenommen werden.

1

MICRO COMPLETE - Inhaltsstoffe und Produkt

Was sind Microceuticals?

Der Begriff der Microceuticals leitet sich von Mikronährstoffen ab, werden aber über ihre evidenzbasierte Funktionalität unterschieden.

Mikronährstoffe sind generell Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Pflanzenstoffe, die der Körper nahezu jeden Tag für einen reibungslosen Stoffwechsel benötigt. Die Funktionsfähigkeit von Vitaminen & Co. ist dabei unbestritten. Im Vergleich zu den Makronährstoffen jedoch viel komplexer und undurchsichtiger.

Speziell für den leistungsorientierten Sportler kann der Bedarf dieser Mikronährstoffe von der Regel abweichen und der Einfluss eines einzelnen minderversorgten Mikronährstoffs kann den Unterschied machen.

Genau an diesem Punkt setzt der Begriff der Microceuticals an. Microceuticals sind Mikronährstoffe, die einen entscheidenden Einfluss auf die Leistung oder einen anderen speziellen Funktionsbereich haben. Microceuticals sind in klinischen Studien auf ihre Funktionalität untersuchte Mikronährstoffe, die einen echten Mehrwert für den Sportler bieten können.

Evidenzbasierte, wissenschaftliche Studienergebnisse können aus einem einfachen Vitamin ein funktions-aktives Microceutical werden lassen.

Unser besonderer Fokus liegt auf der wissenschaftlichen Betrachtung von Pflanzenstoffen, die einen positiven Effekt auf den Körper haben. Die meisten unserer Produkte setzen auf einen pflanzlichen Microceutical-Extrakt, der pflanzliche Power für Kraft, Ausdauer und mehr Leistung verspricht.

Lasst Euch von unseren Microceuticals überzeugen.

1
Warum sind Mikronährstoffe für Sport wichtig?

Bei körperlicher Aktivität kann der Stoffwechsel, speziell der Energieumsatz im Muskel auf das 100fache gegenüber dem Ruheumsatz erhöht werden. Kein Wunder also, dass auch der Mikronährstoffbedarf deutlich ansteigt, da nahezu alle Vitamine und Spurenelemente am reibungslosen Ablauf des Stoffwechsels beteiligt sind.

Gleichzeitig können langandauernde Trainingseinheiten zu erhöhten Verlusten des Körpers führen. Vor allem durch den Schweiß werden Elektrolyte und Mineralstoffe ausgeschieden. Aber auch eine erhöhte Umsatzrate von Mikronährstoffen ist die Folge, eines regelmäßig durchgeführten intensiven Trainings.

 Auch wenn durch den erhöhten Energiebedarf durch Sport die Nahrungsaufnahme steigt, gibt es spezifische Mikronährstoffe, deren Bedarf proportional erhöht wird. Eine Deckung über die normale Ernährung ist damit relativ schwierig, zudem ist die Bioverfügbarkeit der Mikronährstoffe aus der normalen Ernährung häufig durch eine gegenseitige Beeinflussung oder andere hemmende Stoffe aus der Nahrung beeinflusst.

Zudem sind geringe Mangelzustände für den normalen Erwachsenen, der nur auf dem Bürostuhl sitzt, kaum wahrnehmbar, aber schon die kleinste Beeinträchtigung der Trainingskapazität kann deutliche Folgen für die sportliche Leistung haben. Leider wird häufig nicht gewürdigt, dass eine erhöhte Mikronährstoffaufnahme für den Sportler wichtiger ist, als für die reine Gesunderhaltung des bereits gesunden Durchschnittsbürgers.

1
Durch Mikronährstoffe das Immunsystem pushen? Egal ob Grippe, Corona oder einfache Infekte, ein funktionierendes Immunsystem ist besonders für Sportler wichtig, aber warum?

Atemwegsviren, wie das sich derzeit verbreitende neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und saisonale Grippeviren unterschiedlicher Stämme, verursachen Erkrankungen deren Symptome sich in Atemwegsentzündungen äußern.

Ein starkes Immunsystem, das eindringende Krankheitserreger erkennt und die körpereigene Abwehr aktiviert, ist wie ein Schutzschild und trägt dazu bei, den Angriff von Viren, Bakterien und anderen Krankheitserregern abzuwehren.

Naturstoffe wie Mikronährstoffe aus den Bereichen Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Pflanzenstoffe sind für die körpereigenen Abwehrmechanismen unerlässlich und unterstützen die Immunfunktion des Körpers.

Sportler gehören trotz eines äußerlich starken Körpers, häufig zu den Risikokandidaten. Besonders Ausdauersportler kennen das Leid, dass Sie kurz vor einem Wettkampf mit einer Infektion zu kämpfen haben.

Die Wissenschaft konnte zeigen, dass die Immunfunktion bei Sportlern und Nicht-Sportlern in Ruhe eher ähnlich tickt. Mit Ausnahme der weißen Blutkörperchen des Immunsystems. Die NK-Zellen sind beim Sportler erhöht und zeigen eine erhöhte Aktivität des Immunsystems an. Der Hauptunterschied tritt aber vor allem nach langer, intensiver Belastung des Sportlers auf. Hier sind diverse Immunparameter aus dem Gleichgewicht. Experten sehen daher ein erhöhtes Infektrisiko für empfindliche Athleten während des Trainings. (Nieman, D. C.; Sportimmunologie: Aktuelle Perspektiven für den Sportler; Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin; 2000; 9:291–296)

 

 

Zusammenhänge zwischen Immunsystem und der Sport-Physiologie

(nach Gröber U. Metabolic Tuning: Ausgewählte Mikronährstoffe im Leistungssport; EHK 2018; 67: 78–86)

-          Eine erschöpfende, hochintensive Belastung kann das Immunsystem abschwächen

(1)   Als Folge kommt es zum vermehrten Auftreten von

-    ausbleibenden Trainingserfolgen

-    einer anhaltenden oxidativen Belastung

-    Entzündungsantworten im Gewebe

-    Einer gesteigerten Permeabilität der Darmschleimhaut

-    Risiko für virale Infektionen

(2)   Als Folge kommt es zur Reduktion von

-    antioxidativen Schutzenzymen wie die SOD

-    der Zytokinproduktion der T-Helferzellen (Th-1)

-    der Immunität der Schleimhäute (z.B. die Antikörper-Konzentration des sekretorischen IgA sinkt)

-    der anti-entzündlichen Funktion des HSP70

 

-          Immunstimulanzien können Ihren Beitrag zur Immunabwehr leisten

-    dienen einer intakten Schleimhautbarriere (z.B. Vitamin A, Beta-Carotin)

-    tragen zur Stabilisierung der humoralen und zellulären Abwehr bei (z.B. Selen, Zink, Vitamin E & C, Vitamin D u.v.m.)

-    lokale/systemische Entzündung werden positiv beeinflusst

-    Vorbeugung vor Ermüdung (Einfluss auf Sportverletzungen)

1
Was unterscheidet die Inhaltsstoffe in MICRO COMPLETE gegenüber Konkurrenzprodukten?

-          EPA und DHA in Triglyceridqualität (70% höhere Bioverfügbarkeit)

-          Magnesium- und Zink-Bisglycinat in Chelat-Qualität

-          Organisch an Zitronensäure gebundene Mineralien wie Calcium, Eisen und Kupfer

-          Chrom als Chrompicolinat als Verbindung mit der höchsten Bioverfügbarkeit

-          Vitacholin® als Markenrohstoff von Cholinbitartrat

-          Quatrefolic® als die neuste und beste Version von Folat und löst Folsäure ab

-          Vitamin K2 als all-trans MK7-Form

-          Aktives Vitamin D3 aus pflanzlicher Herkunft und nicht, wie gewöhnlich, aus Schafswolle

-          Organisch gebundenes Selen als Selenomethionin

-          Aktives Methylcobalamin statt des gewöhnlichen Cyanocobalamin

-          Fischölkapsel mit Rindergelatine statt Schwein

-          Süßungsmittel ohne Aspartam – stattdessen hochwertige Sucralose

1
Wie hoch ist MICRO COMPLETE dosiert?

Viele Nahrungsergänzungsmittel, besonders Monopräparate, arbeiten nach dem Motto VIEL HILFT VIEL.

Die eigentliche Kunst ist es jedoch die benötigte Menge an Mikronährstoffen zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen und nicht einfach ein Vielfaches der Tagesportion in den Körper hinzuschütten.

Ein überdosiertes Präparat ist häufig wenig hilfreich, da viele Nährstoffe nicht gespeichert werden können und so relativ schnell wieder ausgeschieden werden. Eine Überladung mit einzelnen Stoffen kann auch negative Folgen haben. Fettlösliche Vitamine oder Spurenelemente sind durchaus in zu hoher Dosis toxisch. Im besten Fall wird der Stoff ungenutzt wieder ausgeschieden. So ist eine überhöhte Calciumdosis (> 500 mg) nicht für den Körper zu verarbeiten und man belastete maximal seine Nieren.

Daher haben sich die Produktentwickler von MICRO COMPLETE der Herausforderung gestellt, Mikronährstoffe zwar hochdosiert, aber nicht unsinnig und überdosiert in das Produkt zu integrieren. Wir haben zahlreiche Literaturstellen und wissenschaftliche Studien analysiert, um Körper und Geldbeutel nicht unnötig zu belasten.

MICRO COMPLETE bietet alle Mikronährstoffe so hochdosiert an, dass der Tagesbedarf, auch bei hoher sportlicher Intensität, abgedeckt wird. Gleichzeitig ist die gewählte Dosis eines jeden Nährstoffs mit den verträglichsten und hochwertigsten Rohstoffen kombiniert und so gewählt, dass auch der Nicht-Sportler eine Tagesdosis langfristig ohne Sicherheitsbedanken problemlos aufnehmen kann.

Wir von MICROBIONIC haben für Euch jeden Inhaltsstoff einzeln unter die Lupe genommen und setzen ihn für Euch in einer leistungsoptimalen Dosierung ein. Überzeugt Euch selbst und beginnt Euren Test jetzt.

1
Ist MICRO COMPLETE für intensives Training und auch für Hobbysportler geeignet?

Alle Dosierungen der einzelnen MICRO COMPLETE-Inhaltsstoffe sind so hoch dosiert, dass selbst Verluste für hochintensive Sporteinheiten sicher und zuverlässig ausgeglichen werden. Der leistungsorientierte Sportler liefert häufig ein deutlich größeres Leistungsniveau ab und die Trainingseinheiten sind frequentierter und langanhaltender. Daher empfehlen wir die Aufnahme von MICRO COMPLETE für den Viel- und Leistungssportler täglich, um in jedem Training an seine Grenzen gehen zu können.

Auch der Hobbysportler kann von MICRO COMPLETE profitieren. Generell gilt, dass MICRO COMPLETE komplett sicher ist und keine Dosierung zu übertrieben hoch ist, dass es zu Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten kommen sollte. Weiterhin kann aber gerade für den Hobbysportler eine erhöhte Nährstoffzufuhr, resultierend aus einem Mehrbedarf durch ungewohnte körperliche Beanspruchung, entscheidend für die Fitness sein.

Der mehr oder weniger trainierte Breiten- oder Hobbysportler hat in Relation zum Leistungssportler häufig sogar größere Nährstoffverluste pro Training. So verliert er beispielsweise deutlich mehr wertvolle Mineralstoffe pro Liter Schweiß, d.h. er hat in Relation größere Verluste bei geringerem Trainingsaufwand als der Trainierte, die er ausgleichen muss.

Zusätzlich kommt es bei Hobbysportlern und einer nicht leistungsangepassten Muskulatur häufig zu einer Überbeanspruchung des Stoffwechsels und der Muskulatur. Generell kommt es bei untrainierten schneller zur Laktatentstehung im Muskel, kleine Mikrorisse in der Muskulatur tritt schnell auf und der Energiestoffwechsel ist den Anfordernissen noch nicht angepasst. Gerade in dieser Phase benötigt der Körper ein Überangebot an Mikronährstoffen, um die Zellabläufe optimieren zu können und den Stoffwechsel hochzufahren.

MICROBIONIC empfiehlt die beste Versorgung des Körpers mit MICRO COMPLETE in Form einer Kuranwendung. Während einer 6 bis 8 wöchigen Kur, in der vermehrt trainiert wird oder mit dem Sport (oder einer neuen Sportart) begonnen wird, kann der Stoffwechsel mit den neuen Herausforderungen wachsen - mit MICRO COMPLETE unterstützen wir den Organismus mit allem, was er in dieser Zeit vermehrt benötigt. Probiert es aus - wir freuen uns auf Euer Feedback.

1
Ist Zellschutz durch antioxidative Mikronährstoffe für Sportler ein wichtiges Thema?

Antioxidantien stehen für Zellschutz. Besonders die Muskelzellen des Sportlers gelten als Kraftwerk. Wo gehobelt wird fallen auch Späne, so wird bei dem hohen Energieumsatz der Muskelzelle viele unerwünschte Nebenprodukte wie freie Radikale frei, die Zellstress auslösen können. Leistungsbezogener Sport erhöht dabei die Oxidation und erfordert somit möglicherweise deutlich höhere Mengen, um die Muskulatur zu schützen.

Antioxidantien im MICRO COMPLETE wie Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin können die Zellen vor oxidativem Stress durch körperliche Aktivität schützen.

1
Braucht ein Sportler Omega-3-Fettsäuren und was ist die TG-Qualität?

Omega-3-Fettsäuren sind wichtige Fettsäuren mit gesundheitspositiven Eigenschaften. Gemein ist den Omega-3-Säuren, dass unser Körper diese nicht selbst herstellen kann und auf eine exogene Zufuhr über die Nahrung oder Supplemente angewiesen ist.

Die Omega-3-Fettsäuren DHA + EPA haben evidenzbasierte, positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit, das Gehirn, die Augengesundheit, die Lungenfunktion und das Immunsystem. Ursächlich für die gesundheitlichen Aspekte ist vor allem die anti-inflammatorische Wirkung von DHA und EPA als Precursor von speziellen Entzündungsmediatoren, die für das Training besonders wichtig sind.

In Performance-basierten Studien zeigte sich die Auswirkung für den Athleten. Fischöl-basierte Supplemente konnten die Herzfrequenz und den Sauerstoffverbrauch während des Trainings reduzieren (Peoples G. E. et al.; J Cardiovasc Pharmacol. 2008; 52(6) :540–547). Weitere Studien zeigten eine verbesserte aerobe Kapazität bzw. eine Abmilderung einer trainings-induzierten Luftwegverengung (Mickleborough T. D. et al.; Am J Respir Crit Care Med. 2003; 168:1181–1189).

Omega-3 stellt dabei eine Gruppe an Fettsäuren dar, von denen aber nur bestimmte Omega-3-Fettsäuren für den Sportler wichtig sind. Die beiden Omega-3-Säuren DHA und EPA, die natürlicherweise nur in Fisch- oder Algenöl vorkommen sind die beiden wichtigsten Vertreter für die körperliche Performance.

Medibond setzt auf echte Qualität, deren Bioverfügbarkeit höchste Qualität aufweist. DHA und EPA gebunden in einer Triglycerid-Bindung (bekannt als TG-Qualität) hat einen deutlichen Vorteil gegenüber dem standardmäßig verwendeten freien Fettsäuren die nur über einen Ethylester (EE-Qualität) in den Kapseln vorliegen.

TG-gebundes Omega-3 wird mit einer bis zu 70% besseren Bioverfügbarkeit verwertet als EE-Fettsäuren. D.h. durch unser hochreines Fischöl erhaltet ihr 70% mehr wertvolles Omega-3 als durch vergleichbare EE-Produkte.

1
Enthält MICRO COMPLETE eine besonderes Vitamin D?

Cholecalciferol als aktive Form von Vitamin D unterstützt die Muskelfunktion, so die wissenschaftlich anerkannte Meinung, die sich sogar in einem autorisierten Claim der EFSA widerspiegelt.

Vitamin D3 wirkt direkt auf die Muskeln und beeinflusst positiv die Proteinsynthese (Cannell J. J. et al.; Med Sci Sports Exerc. 2009; 41(5):1102–1110). Dabei ist der körpereigene Vitamin D-Gehalt ein direkter Indikator für die Muskelkraft und somit mit der körperlichen Leistungsfähigkeit verbunden.

 

Vitamin D gehört zu den semi-essenziellen Vitaminen, die sogar eine hormonähnliche Funktion haben. Obwohl Vitamin D aus einer Cholesterin-Vorstufe in der Haut durch UV-Strahlung synthetisiert werden kann, empfehlen Fachgesellschaften bereits dem gesunden Erwachsenen eine Supplementierung, um den Bedarf decken zu können. Der Bedarf des Sportlers ist hier erneut aufgrund seines hohen Stoffwechsels überproportional erhöht.

 

MICROBIONIC verwendet in MICRO COMPLETE einen pflanzlichen Microceutical-Extrakt zur Verwertung von Vitamin D3. Die hohe Bioverfügbarkeit und natürliche, pflanzliche Herkunft des aus Flechten gewonnen Vitamin D3 hat uns überzeugt. Starke 1.000 Einheiten Vitamin D3 stellen wir in unserem Flagship-Produkt zur Verfügung.

1
Hat Chrom eine anabole Funktion und welche Chromverbindung eignet sich am besten für Sportler?

Die Hauptaufgabe von Chrom ist die Regulierung des Blutzuckerstoffwechsels. In Form des Glucose-Toleranz-Faktors erhöht Chrom die Insulinsensitivität von Körperzellen und optimiert somit die Aufnahme von Nährstoffen in die Zelle, wenn diese benötigt werden. Sein anaboler Ruf basiert auf der Tatsache, dass gut gefüllte Glykogenspeicher der Zellen vor dem Abbau von Protein aus der Muskelzelle schützen und gleichzeitig die Aufnahme neuer Aminosäuren in die Zelle effizienter erfolgt.

Das Spurenelement Chrom gilt als einer der wichtigsten sportassoziierten Nährstoffe. Wissenschaftler fanden heraus, dass sich die Chromverluste durch sportliche Leistungen nahezu verdoppeln können, was die Bedeutung und den Verbrauch während Muskelanstrengung belegt.

Auch kann ein stabiler Chromspiegel den leistungsorientierten Sportler vor rascher Entleerung der Glykogenspeicher im Muskel bewahren. Eine körperliche Leistungsfähigkeit ist also abhängig von einer adäquaten, täglichen Chromzufuhr.

Chrom ist eine anorganische Substanz und kann vom Körper nur schlecht aufgenommen werden. Durch die Kopplung von Zink an organische Trägersubstanzen kann die Bioverfügbarkeit deutlich erhöht werden. Daher gilt Chrompicolinat als die höchste, biologisch aktive Chromform, die 5-mal so gut aufgenommen wird wie anorganische Chromformen.

MICROBIONIC bietet 100 µg Chrom in Form von Chrompicolinat in Micro Complete und schützt somit vor leistungsabhängigen Chromverlusten. Da Chrom besonders mit Eisen im direkten Wettbewerb um die Bindung an das Transportprotein Transferrin steht, muss man beide sportwichtigen Nährstoffe zeitlich trennen. MICRO COMPLETE beachtet dies und bietet eine intelligente Trennung in zwei Portionseinheiten: „Wake-Up“ vs. „Sundowner“, die am Morgen bzw. am Abend zeitlich versetzt eingenommen werden.

1
Viele Monopräparate dosieren bis über 200 µg Chrom pro Tagesportion. Warum hat MICRO COMPLETE lediglich 100 µg pro Tagesportion? Reichen diese für mich aus?

Ganz einfach, viel hilft nicht unbedingt auch viel. Chrom kann nur unterstützen, wenn es auch gebraucht wird und ein Bedarf vorliegt. Auch wenn 200 µg von unserem Körper vertragen werden haben wir uns entschieden nicht zu überdosieren.

100 µg reichen aus, um einen Wettkampf-bedingten potentiellen Chrommangel auszugleichen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO beziffert den Bedarf eines gesunden Erwachsenen mit 20 µg Chrom / Tag. Gehen wir von einem Leistungssportler aus, so können die Verluste durch eine intensive Sporteinheit maximal auf das 2fache ansteigen. Dies bedeutet also, dass bereits 40 µg eine 100%ige Chromdeckung bedeuten würde. Hinzu kommt ein Unsicherheitsfaktor, um möglicherweise mangelhafte Reserven wieder zu füllen. Weiterhin kommt hinzu, dass bereits durch die normale Ernährung ca. 50 µg aufgenommen werden.  

Somit ist mit 100 µg Chrom eine Bedarfsdeckung mehr als gesichert.

1
Welchen Mehrwert bietet Calcium für Sportler?

Der Mineralstoff Calcium gehört zu den bekanntesten gesunden Vertretern der Mineralien, speziell für den Sportler. Wer viel und intensiv trainiert hat einen höheren Calciumbedarf als der Nichtsportler. Dies ergibt sich aus den erhöhten Calciumverlusten durch den Schweiß, der immerhin bis zu 40 - 70 mg Calcium pro Liter enthält. Außerdem scheidet der sportlich Aktive durch den hohen Stoffwechsel aber auch erhöhte Mengen über den Urin aus.

Auch der Zusammenhang zwischen Krafttraining und Knochenmasse kann entscheidend sein. Jeder Reiz des Muskels geht auf den Knochen über. Je mehr Kraft dahintersteckt, desto stärker will der Knochen werden und lagert immer mehr Calcium in den Knochen ein. Der Calciumgehalt des Körpers steigt also beim Kraftsportler deutlich an.

Calcium ist aber nicht nur Baustein für den Knochen, sondern speziell für die Muskelfunktion unerlässlich. Die Beteiligung von Calcium-Ionen an der Muskelkontraktion gehört dabei zum Leerbuchwissen. Fehlt Calcium kann sich der Muskel nicht mehr entspannen. Dies basiert darauf, dass Calcium-Ionen zusammen mit Magnesium die ATP-Spaltung am Myosinkopf aktivieren. Ohne Calcium und Magnesium kann die Energie von ATP nicht freigesetzt werden und die Muskelfilamente Aktin und Myosin bleiben verhärtet. Außerdem aktiviert Calcium das Enzym Muskelphosphorylase, dass den Abbau von Glykogen zu Glucose katalysiert. Ohne diese Energiespeicher kommt es zu einer Verarmung an ATP im Muskel, ohne diesen der Muskel erneut nicht entspannen kann.

1
Wie viel Calcium bietet MICRO COMPLETE und welches Calcium ist enthalten?

MICRO COMPLETE bietet 500 mg hochwertiges Calcium, organisch an Zitronensäure gebunden und somit mit einer verbesserten Bioverfügbarkeit gegenüber diversen Standardprodukten ausgestattet. Das enthaltene Calcium-Citrat hat außerdem den Vorteil, dass es zur Absorption keine Magensäure benötigt. Es kann daher zu einem beliebigen Zeitpunkt eingenommen werden.

Der Mythos, dass man mindestens 1.000 mg Calcium als Sportler über Supplemente aufnehmen sollte, gehört der Vergangenheit an. Laut aktuellen Ernährungserhebungen nimmt der Erwachsene bereits über 1.000 mg Calcium pro Tag durch Milchprodukte Mineralwässer auf. Zusammen mit dem Calcium in MICRO COMPLETE sind wir also bereits bei 1.500 mg Calcium pro Tag.

Zudem kann der Körper maximal 500 mg Calcium auf einmal aufnehmen, was auch noch von individuellen Absorptionsfähigkeit und der Verfügbarkeit von Vitamin D abhängig ist. Eine höhere Dosierung eines Calciumpräparats von z.B. 1000 mg würde also die Nieren belasten, den Bedarf aber nur um die Hälfte decken.

Generell tendiert man in der Calciumtherapie aber zu geringeren Supplementationsdosen. Wird langfristig übermäßig viel Calcium zugeführt, kann es zu einer erhöhten Calciumkonzentration im Blut kommen, was auf Dauer zu Harnsteinen und einer gestörten Nierenfunktion führen kann. Insbesondere die Nierenbelastung in Kombination mit einer stark proteinreichen Ernährung ist langfristig noch nicht untersucht. Diskutiert wird auch ein Risiko für Herzkrankheiten und Prostataerkrankungen beim Mann.

Daher haben sich die neusten Leitlinien dazu entschieden die Empfehlung für Calcium auf maximal 600 mg zu reduzieren. Stattdessen wird vermehrt Wert auf eine adäquate Zufuhr von Vitamin D gelegt. So heißt es in der Osteoporoseleitlinie des Verbandes für Osteologie: „Vermeiden Sie eine Gesamtzufuhr von mehr als 1500 mg Kalzium pro Tag“.

1
Was bringt Zink für Sportler und welche Zinkverbindung ist in MICRO COMPLETE enthalten?

Ohne Zink ist ein normaler Zellstoffwechsel und Wachstum nicht möglich. Das essenzielle Spurenelement Zink ist Bestandteil zahlreicher Enzymbereiche im Organismus. Durch Sport erhöht sich der Stoffwechsel und diverse Stoffwechselreaktionen laufen vermehrt ab, wodurch der Bedarf an Zink steigen kann. Aber auch die Zinkverluste über Schweiß und Urin steigen klar durch intensive körperliche Beanspruchung an.

Seine besondere Bedeutung für den Sportler zeigt Zink in folgenden Disziplinen:

  • Beteiligung am muskulären Energiestoffwechsel
  • Stützt die Proteinbiosynthese
  • Leistet einen wichtigen Beitrag für die Funktion des Immunsystems
  • Teil des antioxidativen Zellschutzes, insbesondere für die Skelettmuskulatur
  • Wichtig für die gute Regeneration
  • Erhalt des anabolen Testosteronspiegels

Die Wichtigkeit des Spurenelements für den Sportler ist leicht zu erkennen, denn unser Organismus schätzt Zink so sehr, dass beim Leistungssportler eine Adaption erfolgt. Sein Schweiß enthält nur ca. 40% des Zinks im Vergleich mit Breitensportlern. Der Körper versucht sich also anzupassen und die wichtigen Zink-Ressourcen zu schonen. Leider ist die Schweißmenge beim Leistungssportler deutlich höher, dass allein durch die Menge erhebliche Schweißverluste zu berücksichtigen sind.

Weiterhin führt die psychische Anspannung beim Leistungssportler zu einer erhöhten Zinkmobilisation aus den Speichern, so dass auch eine erhebliche Zinkmenge über den Urin ausgeschieden wird. Auch Mikroläsionen im Darm können zu zusätzliche Verlusten bei Sportlern führen.

Gerade im Kraftsport gilt, dass der Zink-Bedarf erhöht wird. Bei einer stark erhöhten Proteinaufnahme (ab ca. 2g/kg Körpergewicht) kommt es zur Bildung von Zink-Histidin-Komplexen im Blut, die vermehrt über die Niere ausgeschieden werden.

Insgesamt steigen die Zinkverluste durch intensive körperliche Belastung etwa auf das 2-3fache an. Sport- und Ernährungsexperten schätzen, je nach Umfang der sportlichen Aktivität, eine Zinkzufuhr von 25 - 50 mg/Tag für Hochleistungssportler ein. Bedenkt man, dass man über die normale Ernährung noch ca. 15 – 20 mg aufnimmt, sollte ein gutes Supplement nicht mehr als 25 mg reines Zink enthalten.

MICROBIONIC bietet in MICRO COMPLETE Zink in starker Dosierung von 25 mg pro Tagesportion an. Zink wird dabei als in Chelat-Form als Zink-Bisglycinat zur Verfügung gestellt, um die höchste Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit zu gewährleisten.

1
Welches Magnesium und welche Dosierung ist für Sportler sinnvoll?

Magnesium gilt zurecht als einer der wichtigsten Mineralstoffe, speziell für sportlich Aktive. Auf der einen Seite zählt Magnesium mit Kalium, Chlorid und Calcium zu den Elektrolyten, die zur Aufrechterhaltung vieler körperlicher Prozesse benötigt werden. Je mehr wir also schwitzen, desto wichtiger ist es auf eine adäquate Magnesiumzufuhr zu achten. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass mit jedem Liter Schweiß etwa 36 mg Magnesium verloren gehen. Zusätzlich weiß man, dass es zu weiteren Salzverlusten über die Niere kommt, die sich mit der Intensität des Sportlers erhöhen.

 

Magnesium ist aber auch direkt für die Muskelfunktion und die Leistungsfähigkeit verbunden. Wer trainiert, verlangt der Skelettmuskulatur eine erhöhte Leitung ab und der Stoffwechsel der Muskelzellen wird nach oben hin angepasst. Bei jeder An- und Abspannung des Muskels wird Magnesium benötigt. Je mehr man sich bewegt, desto mehr Magnesium wird also benötigt und der tägliche Magnesiumbedarf steigt.

 

Da das Mineral auch eine wichtige Rolle bei der Synthese des Muskelbrennstoffs ATP hat ist ein Mensch mit einer erhöhten Muskelmasse generell in einem höheren Risiko für einen Magnesiummangel. Mehr Muskelmasse (= mehr Muskelzellen) benötigt mehr ATP-Zelltreibstoff – indirekt steigt der Magnesiumumsatz für den Sportler, sowohl im anaeroben als auch im aeroben Bereich der Energiegewinnung.

 

Weiterhin hilft Magnesium die körperliche Belastbarkeit zu erhalten, denn im anaeroben Stoffwechsel wirkt Magnesium Laktat-schonend, da es wichtig für einen funktionsfähigen Glukosestoffwechsel ist. Wäre die Glukosezufuhr gestört, rutscht der Muskel schneller in den sauren Bereich.

 

MICROBIONIC bietet in Micro Complete ein hoch-verfügbares Magnesium-Chelat, dass an eine Aminosäure gekoppelt ist. Dieses organische Magnesium wird schnell und sicher aufgenommen und kann potenzielle Defizite aufgrund der erhöhten sportlichen Intensität innerhalb weniger Stunden ausgleichen.

Die enthaltenen 300 mg reines Magnesium gilt als eine Hochdosierung und sollte nicht überschritten werden. Überdosierungen bringen keine Leistungssteigerung, da überschüssiges Magnesium direkt renal ausgeschieden wird. Leider führen zu hoch dosierte Sportprodukte immer wieder zu Nebenwirkungen wie Durchfällen, wodurch die Leistungsfähigkeit reduziert werden kann. Das Bioverfügbarkeitskonzept von MICROBIONIC achtet aber durch die Aufteilung der Tagesportionen darauf, dass keine hemmende Stoffe, die Magnesiumabsorption stören. Micro Complete ist dadurch auch für das intensive Training optimiert.

1
Was muss der intensiv trainierte Sportler bei der Eisenaufnahme beachten?

Eisen ist essenziell für den Sauerstofftransport und die Sauerstoffbindefunktion des Blutfarbstoffs Hämoglobin und des Muskelfarbstoffs Myoglobin.

Eisenverluste über den Schweiß stellen bei Sportler einen Risikofaktor für reduzierte Eisenblutwerte (Serum-Ferritin) da. Dabei verlieren wir pro Liter Schweiß 0,3 – 0,7 mg Eisen pro Liter.

Da jedoch die Prävalenz eines diagnostizierten Eisenmangels mit ca. 3 % der Bevölkerung keine Unterschiede zwischen (Ausdauer-)Sportlern und untrainierten Kontrollpersonen aufweist, sollte mit einer Eisensupplementation vorsichtig umgegangen werden (Fogelholm M (1995) Indicators of vitamin and mineral status in athletes’ blood: a review. Int J Sports Nutr 5:267–284).

Um negative Auswirkungen eines Eisendefizits auf die Sauerstofftransportkapazität des Körpers zu verhindern, wird bei Sportlern von einem mind. 1,3fach höheren Bedarf ausgegangen.

Um diese Verluste an der Basis auszugleichen bietet MICRO COMPLETE eine Versorgung mit organisch gebundenem Eisen-Citrat, welches im Vergleich zu standardmäßig eingesetzten Eisen-II-Sulfat eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit besitzt. Die 4 mg reines Eisen sind gut verträglich und können den geschätzten Mehrbedarf von 30% ausgleichen.

Eine höhere Supplementierung sollte lediglich in Absprache mit einem Arzt empfehlen. Ein unnötiger und übermäßiger Einsatz von Eisenpräparaten erhöht das Reservoir an freiem Körpereisen, welches prooxidativ wirkt und zu Infektionen führen kann.

1
Warum ist Cholin / Vitacholin gut für Sportler?

Eine tägliche Aufnahme von Cholin kann einen wesentlichen Beitrag zu einem funktionierenden Stoffwechsel bieten. Dabei ist Cholin keine Modeerscheinung, sondern ähnlich den Vitaminen, ein essenzieller Baustein der Zellgesundheit und verhilft zu verbesserter Organgesundheit und Energiestoffwechsel.

Cholin wirkt auf zellulärer Ebene des Muskels. Cholin fördert und reguliert den Stoffwechsel für mehr Energie und somit Zellausdauer. Außerdem steuert Cholin die Ablagerung von Fett und ermöglicht es dem Körper, es effizient zu speichern oder es sofort als Energiequelle zu nutzen.

Cholin dient der interzellulären Kommunikation zwischen Gehirn- und Muskelfasern. Durch den „schnellen“ Informationsaustausch kann der Muskel effizienter und mit erhöhter Präzision koordiniert werden.

Der Cholingehalt der Körpers ist direkt mit dem Stickoxid-Stoffwechsel verbunden. Stickstoffmonoxid, oder kurz „NO“, ermöglicht es den Muskeln, mehr Blut und damit mehr Sauerstoff und Nährstoffe aufzunehmen. Der Messenger NO ist nur den Bruchteil einer Sekunde aktiv und muss stets neugebildet werden. Nur bei einem physiologischen Cholinhaushalt kann die NO-Bildung und Freisetzung optimal unterstützt werden.

Besonders für den Sportler ist der biochemische Einfluss von Cholin auf den Muskel- und Nervenstoffwechsel interessant. Jedoch kann Cholin deutlich mehr, es wirkt universell und unterstützt Prozesse des gesamten Körpers wie die Detoxfunktion der Leber.

Vitacholin® ist der Markenrohstoff für Cholin und in MICROBIONIC-Produkten wie dem MICRO COMPLETE enthalten. Er ist als sicher und stabil anerkannt und verfügt als wasserlösliches Salz über eine erhöhte Bioverfügbarkeit.

1
Wie viel Vitamin B-Komplex benötigt der Sportler?

Die Vitamine des B-Komplex unterstützen eine ganze Reihe von Stoffwechselreaktionen, die für den Sportler von besonderer Bedeutung sind.

Thiamin als Vitamin B1 ist ein Schlüsselfaktor im Rahmen der Energiegewinnung und fördert die Einschleusung von Pyruvat in den Zitronensäurezyklus. Außerdem ist es wichtig für den Proteinstoffwechsel. Aufgrund dieser Funktion ist ein Bedarf in Abhängigkeit mit der Energieaufnahme zu wählen. Experten empfehlen 0,5 mg pro 1.000 kcal (American College of Sports Medicine, American Dietetic Association, Dietitians of Canada. Joint Position Statement: Nutrition and athletic performance. Med Sci Sports Exerc 32 (2000) 2130-2145).

Auch an der Energiebereitstellung ist Vitamin B2 beteiligt, genauer es unterstützt die Übertragung von Protonen z.B. bei der ATP-Synthese in der Atmungskette. Daher wird der Bedarf, ähnlich wie bei Vitamin B1 auf die Energieaufnahme bezogen mit 0,6 mg pro 1.000 kcal angegeben.

Hingegen ist Vitamin B6 direkt am Proteinstoffwechsel beteiligt. Daher gibt man den Bedarf an Vitamin B6 anhand der täglichen Proteinaufnahme mit 20 µg / g verzehrtes Protein an. Kraftsportler können maximal 2,2 g / kg Körpergewicht täglich verstoffwechseln. Zu hohe Dosen sollten nicht verabreicht werden, da es bei Dosen über 150 mg/Tag nach wenigen Monaten bereits zu Neuropathien führen können.

Niacin, auch als Vitamin B3 bekannt, ist ein zentraler Faktor im Energiemetabolismus. Es wird vor allem zur Übertragung von Protonen im Energiestoffwechsel benötigt.  Das Mitwirken des B-Vitamins bei der Bildung von Acetyl-CoA und bei der Fettsäuren-Synthese macht es besonders beim Wechsel zwischen aerober und anaerober Energiegewinnung wertvoll. Sport-Experten empfehlen eine Niacin-Aufnahme von 6,7 mg per 1.000 kcal Energieaufnahme (Report of the scientific committee on food on composition and specification of food intended to meet the expenditure on intense muscular effort, especially for sportsmen. 2001, European Commission-Health & Consumer Protection Directorat).

Erhöhte Homocysteinspiegel im Plasma sind beim Sportler mit einer schlechteren Regeneration und geringeren Stressresistenz assoziiert. Besonders die Kombination aus Vitamin B6, B12 und Folsäure hat sich effektiv im Einsatz für einen normalen Homocystein-Blutspiegel bewährt.

Folsäure in Kombination mit Vitamin B12 wird aus sportphysiologischer Sicht vor allem bei Ihrer Funktion der Blutzellneubildung (z.B. der roten Blutkörperchen) geschätzt. En Defizit an einem oder beiden B-Vitaminen würde zu einer Reifungsstörung der Erythrozyten und damit zu einem verminderten Blutvolumen führen. Da bereits bei Normalpersonen ein geringes Blutvolumen zu allgemeiner Schwäche führt, ist beim Sportler ein verminderter Sauerstofftransport in die Muskulatur bereits bei marginalem B12 oder Folsäure-Defizit spürbar. 

Mehr als 80 % der bundesdeutschen Bevölkerung erreichen die Zufuhrempfehlungen für Folsäure nicht, somit vermutlich auch viele Sportler, ohne dass dies ein sportspezifisches Problem darstellt. Eine Supplementierung mit einem qualitativen Folat im Rahmen der normalen Ernährungsempfehlungen reicht also für den Sportler auch vollkommen aus. Nach den neusten Richtlinien empfiehlt die deutsche Gesellschaft für Ernährung 300 µg Folsäure, die den Bedarf vollkommen decken (https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/folat/).

MICRO COMPLETE enthält 300 µg Quatrefolic®, die Folsäure der neusten Generation.

1
Warum ist Folsäure durch Quatrefolic® ersetzt worden?

Quatrefolic® ist ebenso wie Folsäure ein Folat und als Vitamin B9 bekannt. Folsäure war lange die einzige stabile Form des B-Vitamins, dass man über Supplemente aufnehmen konnte, aber es war nicht die ideale Form und wird nun durch das Folat der neusten Generation abgelöst. Die Vorteile liegen auf der Hand:

Folsäure

Pteroyl-mono-glutaminsäure

Quatrefolic®

(6s)-5-MTHF-Glucosamin

 

  • Synthetisch hergestellt
  • Biologisch inaktiv
  • Erst nach Umwandlungen spät verfügbar
  • Kann einen B12-Mangel verdecken
  • Muss enzymabhängig umgewandelt werden

 

  • Stabile Form der natürlichen Form von Folat
  • Biologisch aktiv / Hohe Bioverfügbarkeit
  • Direkt im Körper aktiv
  • Maskiert keinen potentiellen B12-Mangel
  • Wird enzymunabhängig verstoffwechselt
1
Vorteil freier Aminosäuren in MICROBIONIC-PRODUKTEN gegenüber Proteinen

Aminosäuren sind die elementaren Bausteine, aus denen Proteine bestehen. Werden mehr als 100 Aminosäuren, kurz Aminos, durch eine Peptidbindung verknüpft faltet sich diese Kette und ein Protein besteht.

Proteine sind Baustein jedes Menschen. Aus Protein besteht der Körper, aber auch alle funktionellen Einheiten auf Zellebene wie Enzyme, Antikörper usw.

Über die Nahrung nehmen wir vorgefertigte Proteine auf. Diese müssen in einem sehr aufwendigen und energiefressenden Prozess im Verdauungstrakt aufgespalten werden. Kleinste Einheiten wie freie Aminosäuren oder kleine peptidketten entstehen, die der Körper dann im Inneren wieder zu funktionellen Proteinen zusammensetzen kann.

Was sind nun die Vorteile von kristallinen Aminosäuren. Diese Aminosäuren liegen ungebunden, also frei vor. Sie müssen nicht verdaut werden, sondern gelangen in Höchstgeschwindigkeit in die Blutbahnen und können sofort Ihre Wirkung entfalten. Wissenschaftliche Daten zeigen eine Absorption der kristallinen Aminosäuren binnen 10 Minuten. Der Geschwindigkeitsvorteil kommt vor allem dann zum Tragen, wenn Aminosäuren zu Zeiten eines erhöhten Bedarfs eingenommen werden und den temporären Mangel sofort decken können.

Weiterhin ist die Aminosäurebalance wichtig zu betrachten, also wie hoch ist der Spiegel der einzelnen, frei verfügbaren Aminosäuren im Blut. Nur wenn alle 20 Aminosäuren zur Verfügung stehen, können alle proteinogenen Funktionseinheiten auch im Körper aufgebaut werden. Fehlt auch nur eine Aminosäure kann kein körpereigenes Protein gebildet werden. Im Falle eines Mangels einer Aminosäure spricht der Wissenschaftler von der limitierenden Aminosäure für die biologische Wertigkeit ein Protein selbst herstellen zu können. Durch die Gabe freier Aminosäuren kann man gezielt den physiologischen Bedarf von Aminosäuren steuern und besonders die essenziellen und limitierenden Aminosäuren zur Verfügung stellen. So läuft ununterbrochen rund und ist stets funktionsfähig. So haben freie Aminosäuren auch einen deutlichen Vorteil gegenüber Protein-Hydrolysaten, die zwar ebenso wie frei Aminos gut absorbiert werden, jedoch im besten Fall dem Aminosäuremuster des zugrunde liegenden Eiweißes entsprechen. Eine gezielte Substitution ist nur über freie Aminos möglich.

Letztlich haben freie Aminosäuren auch direkt einen Einfluss auf den Stoffwechsel und verschiedene Funktionsabläufe im Körper. So kann ein Übergewicht einer einzelnen Aminosäure dazu genutzt werden, um vermehrt über die Bluthirnschranke aufgenommen zu werden. Aminosäuren wie Tryptophan sind dabei Ausgangsstoffe für die Herstellung von Neurotransmittern wie Serotonin. Weitergehend ist Arginin Ausgangssubstanz für das Signalmolekül Stickoxid „NO“, der die Durchblutung und die Weitung der Arterien sicherstellt. Glutamin kann sogar schon im Darm in freier Form aktiv werden. Es ist Energiesubstrat für die Darm- und Immunzellen.

MICROBIONIC bietet Produkte mit freien Aminosäuren an. Die Versorgung mit dieser kristallinen Form hat folgende Vorteile haben:

-          Rasante Absorption im Darm ins Blut

-          Verdauungsschonende und energiesparende Aufnahme

-          Direkter Übergang ins Blut

-          Gezielte Versorgung mit einzelnen Aminosäuren möglich, um beispielsweise limitierende Aminosäuren zu ersetzen

-          Schutz vor einem temporären Mangel nach intensiver körperlicher Betätigung und somit dem Abbau körpereigener Proteine bzw. Optimierung der Proteinbiosynthese der Muskulatur

-          Schutz vor Veränderungen im Aminosäurenhaushalt, die die Fähigkeit des Organismus zu regenerativen Prozessen einschränken würden (z.B. die Entgiftung dem belastungsbedingt anfallenden Ammoniak durch die Leber)

1

MICRO COMPLETE - Herstellung und Produktqualität

Wo und in welcher Qualität wird MICRO COMPLETE hergestellt?

MICRO COMPLETE wird wie alle anderen Produkte der Serie in Deutschland hergestellt.

Bei der Herstellung werden nur zertifizierte Anlagen auf höchstem Pharma-Niveau genutzt.

Für die Produktion unserer Produkte gelten die Qualitätsstandards GMP (Good Manufacturing Praxis) sowie die Prozess-Norm DIN EN ISO 13485:2016.

1

MICRODURE - Verzehrempfehung und Zubereitung

Mit welcher Flüssigkeit sollte MICRODURE eingenommen werden?

MICRODURE ist so konzipiert, dass es am besten mit Wasser angemischt wird. Eine geschmackliche Alternative kann durch das Zumischen eines natürlichen Fruchtsaftes erreicht werden. Da MICRODURE aber bereits herrlich fruchtig schmeckt hat sich die Zubereitung mit Wasser durchgesetzt.

1
Wie kann ich eine Portionsgröße ideal und einfach abmessen?

Weil es bei MICROBIONIC auf die genaue Dosierung ankommt, liegt ein Messlöffel bereits gratis in jeder Packung bei. Ist dieser nicht sofort sichtbar, ist er vermutlich durch den Transport etwas nach unten gerutscht.

1
Mit wie viel Wasser sollte MICRODURE eingenommen werden?

MICRODURE sollte mit mindestens einem großen Glas Wasser eingenommen werden (ca. 300 ml).

Wer es geschmacklich etwas milder mag, kann aber die Flüssigkeitsmenge auch erhöhen und beispielsweise in 500 ml Wasser (Trinkflasche oder Shakerflasche) lösen.

1
Warum bleibt ein leichter Bodensatz nach längerem Stehen im Trinkgefäß zurück?

MICRODURE ist reich an Nährstoffen, unter anderem auch an wasserunlöslichen Stoffen, die im Getränk nur schweben. Nach einiger Ruhezeit sinken diese Nährstoffe auf den Boden. Mit einem leichten Schwenken vor den letzten Schlucken, können diese aber leicht wieder aktiviert werden und so einfach aufgenommen werden.

1

MICRODURE - Inhaltsstoffe und Produkt

Warum seid Ihr von der Qualität eurer Produkte so überzeugt?

MICROBIONIC verwendet ausschließlich ausgewählte, in Deutschland zugelassene und geprüfte Inhaltstoffe. Die Rohstoffe werden in einer genau festgelegten Prüfung auf Rückstände, Kontaminationen oder mikrobiologische Verunreinigungen geprüft. Alle Wirkstoffangaben sind mehrfach getestet und können standardisiert von Charge zu Charge reproduziert werden.

MICROBIONIC achtet zudem auf einen hohen Einsatz natürlicher Inhaltsstoffe, die sinnvoll und effektiv die Leistung unterstützen können.

Ein Team aus Experten ist für die Entwicklung der Produkte verantwortlich. Getestet mit Athleten direkt in der Praxis.

1
Wie viel Coffein brauche ich, um meine Ausdauer zu pushen?

Über 20.000 Studien haben sich bereits mit der Coffein-Wirkung befasst. Coffein ist ein anregender Stoff, bekannt aus Kaffee oder schwarzem Tee.Coffein wirkt auf Deine Ausdauerleistungsfähigkeit. Ab einer Dosierung von 3 mg Coffein pro kg Körpergewicht fördert es die Ausdauerleistung. Dazu solltest Du MICRODURE circa 1 Stunde vor Beginn des Trainings einnehmen.

Neben den zahlreichen Studien hat sogar die sehr kritische EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) den Ausdauer-Push-Effekt von Coffein auf die Leistungsfähigkeit bestätigt. Doch Coffein muss richtig dosiert werden, bevor es zu einem ZUVIEL kommt.

In MICRODURE sind pro Portion 180 mg Coffein gelöst – reines, schnell verfügbares Coffein. Dies entspricht der Menge an Coffein von drei großen Tassen Kaffee. Ausreichend, um dem Körper einen Schub zu geben und den Geist zu fokussieren. Aber auch nicht zu viel, so dass die Gefahr eines unangenehmen nervösen Gefühls aufkommt oder es zum Coffein-Crash kommt. Wichtig ist, dass pro Tag die Obergrenze von 400 mg reinem Coffein nicht überschritten wird.

1
Was sind die Vorteile von OXYSTORM gegenüber Rote-Beete-Boostern?

OXYSTORM® ist ein natürlicher Extrakt aus rotem Amaranth (auch als roter Spinat bekannt).

Nahrungsnitrate sind eine Quelle, um den körpereigenen Botenstoff NO zu generieren. NO ist ein vasodilatorischer Stoff, der die Muskelperformance erhöhen kann, dies belegen diverse klinische Studien.

Nitrat gilt als eine Art gesundes „Nahrungsdoping“ für Ausdauerathleten. Diesen Effekt nutzen Sportler bereits seit einigen Jahren aus. Rote-Beete galt bisher als das Mittel zur Wahl, da das Rübenpulver oder der Saft eine ergiebige Quelle für Nahrungsnitrate sind.

MICROBIONIC® verwendet in MICRODURE® eine neue Generation einer Nitratquelle: Aus rotem Spinat (Amaranthus dubius) wird in einem zum Patentschutz angemeldeten Verfahren der sogenannte OXYSTORM®-Extrakt gewonnen.

Seine Vorteile gegenüber Rote-Beete-Produkten liegen auf der Hand:

-          Höchste Nitratquelle aus Lebensmitteln mit starken 9.000 mg/ 100 g

-          50x höher konzentriert als Rote-Beete-Saft

-          5x höher konzentriert als Rote-Beete-Pulver

-          Standardisiert, d.h. gleichbleibende Qualität und Nitratgehalte sind garantiert

-          Störende Begleitstoffe des Roten-Beete-Pulvers sind nicht enthalten

-          ohne Zucker und Oxalate

-          natürliche Quelle für das herzaktive Elektrolyt Kalium

-          nicht gentechnisch verändert – GMO-frei

-          glutenfrei

 

1
OXYSTORM ist eine Nitratquelle - Ist das Produkt sicher für die Gesundheit?

Nitratbeschränkungen aus der Landwirtschaft sind uns allen aus den Nachrichten bekannt. Somit also eine berechtigte Frage.

Um dieser Fragte nachzugehen wurden sogenannte Toxizitätsstudien mit OXYSTORM® durchgeführt. Das Ergebnis war sehr beruhigend – in der verwendeten Dosierung ist der Nitratgehalt auch langfristig sicher und führt zu keinen signifikanten Veränderungen in biochemischen oder hämatologischen Parametern.

Der sogenannte NOAEL im Tierversuch wurde mit 1.000 mg OXYSTORM® pro kg Körpergewicht festgelegt. Unsere Tagesdosis von 500 mg pro Portion, verteilt auf jedes einzelne Kilogramm eures Körpers, erscheint also als absolut sicher. Selbst eine zarte Person von 50 kg Lebendgewicht hätte eine Grenze von 50 kg, die ohne Bedenken täglich und lebenslang aufgenommen werden könnte. Selbst unter Berücksichtigung diverser Sicherheitsfaktoren, um vom Tier auf den Menschen zu schließen, gehört OXYSTORM® zu den sichersten Lebensmitteln auf dem Markt.

1
Gibt es wissenschaftliche Studien zur Bioverfügbarkeit von OXYSTORM® als NO-Booster?

Eine klinische Studie bestätigte kürzlich den positiven Effekt von OXYSTORM® auf die Blutwerte von Ausdauersportlern. Das hochkonzentrierte Nitrat aus dem pflanzlichen Extrakt des roten Amaranths führte zu einem signifikanten Anstieg der Plasmanitrat und letztlich auch -nitritspiegel.

Die Studie wurde in den USA unter besten Bedingungen durchgeführt und unter den strengen Regeln des Goldstandards durchgeführt, sprich randomisierte Probandeneinteilung, doppelblindes Design, Placebo-kontrolliert und mittels Crossover-System verifiziert. (Moore et al., Red Spinach Extract Increases Ventilatory Threshold during Graded Exercise Testing; Sports (Basel). 2017 Dec; 5(4): 80.; doi: 10.3390/sports5040080)

Warum ist aber die Ermittlung des Plasmanitritspiegels so entscheidend? Ganz einfach, Plasmanitrit ist ein direkter Precursor des sekundären Messengers NO (Stickoxid). Erhöht sich der NO-Gehalt im Blutplasma kommt es zu einem direkten Einfluss auf Parameter der körperlichen Leistungsfähigkeit. Die Stickoxidverstärkung umfasst einen in Studien gezeigten niedrigeren Blutdruck, eine bessere Mikrozirkulation zur Versorgung der Muskelzellen, wie auch eine verbesserte Belastungstoleranz.

MICROBIONIC® kombiniert verschiedene NO-stimulierende Substanzen. Neben den traditionellen NO-Ausgangssubstanzen Arginin und L-Citrullin enthält MICRODURE die vasodilatorisch eingestuften Pflanzenstoffe ViNitrox® und OXYSTORM®, um die NO-Synthese im Körper maximal zu unterstützen.

1
Welchen Effekt hat OXYSTORM auf die Ausdauerleistung?

OXYSTORM® gilt als NO-Booster und erhöht den Nitrat- und Nitrit-Gehalt des Körpers.

Stickstoffverbindungen dienen der Verbesserung der biochemischen Parameter, die die Leistungsfähigkeit im Sinne der Ausdauer positiv beeinflussen können. Letztlich können Nitrate/Nitrite dazu beitragen, den NO-Spiegel (Stickoxid-Spiegel) im Blut zu erhöhen.

Dass Ziel zahlreicher Sportsupplemente ist die Erhöhung der natürlichen Stickoxidproduktion, wodurch die Durchblutung durch Vasodilation erhöht wird. Der Körper wird befähigt Sauerstoff und andere Nährstoffe verstärkt in den Muskelzellen zu nutzen. Die positiven Effekte auf die Energieausnutzung im Muskel und eine höhere Ermüdungstoleranz sollte sich im Idealfall als messbar zeigen.

Dass eine Einmaldosis von alimentär zugeführtem Nitrat wie auch die langfristige Aufnahme von Nitrat speziell für Ausdauersportler ein hohes Potential hat, zeigten bereits frühere Studien: Nitrate verbesserten im submaximalen Bereich die Ausdauerleistung bis zur Erschöpfung, aber auch zeitabhängige Messungen bei Rennradfahrern sowie bei speziellen Belastungstests zeigten sich positive Ergebnisse (DOI: 10.1152/japplphysiol.00046.2010; DOI: 10.1123/ijsnem.22.1.64; DOI: 10.1249/MSS.0b013e31821597b4; DOI: 10.1016/j.freeradbiomed.2009.11.006).

Folgende klinische Studien wurden bisher mit OXYSTORM® durchgeführt:

Die erste klinische Humanstudie wurde unter höchsten Anforderungen durchgeführt. Die randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Crossover-Studie wurde an 12 gesunden Erwachsenen anhand eines Belastungstests auf dem Laufband und während eines Tests auf dem Ergometer durchgeführt. Dabei zeigte sich als besonders auffällig eine Steigerung des VO2max, ein Maß des Sauerstoffvolumens, dass ein Athlet maximal nutzen kann und ein Parameter für die Leistungsfähigkeit.

Auch die Messung der Laktatwerte zeigten einen positiven Effekt bei der OXYSTORM®-Gruppe gegenüber den Testprobanden, die ein Placebo erhielten. Der Laktatgehalt bei gleicher Anstrengung ist ein Maß für die Ermüdungsschwelle des Sportlers. (Studie nur intern publiziert).

In einer zweiten Studie von Angelique N. Moore et al. aus dem Jahr 2017 (doi: 10.3390/sports5040080) wurden 15 gesunde und sportlich aktive Testprobanden in einer doppelblinden Crossover-Studie untersucht. Dabei wurde die Leistungsfähigkeit nach Einnahme von OXYSTORM® gegenüber der Einnahme eines Placebos verglichen.

Als Ergebnis zeigte sich die höchste Konzentration an Nitrat/Nitrit-Verbindungen nach 1,5 Stunden im Blut. Aber noch nach 4,5 Stunden war die erhöhte Stickstoffzirkulation im Blut und damit der Effekt von OXYSTORM® nachweisbar.

Das beeindruckendste Ergebnis war aber sicherlich, dass es nach Einnahme des Roten Spinat-Extraktes zu einer Verzögerung der „Ventilatorischen Schwelle“ kam. Hier zeigte sich an diesem Zeitpunkt der Belastungseinheit eine Steigerung des VO2max um starke 6%.

Das Konzept der ventilatorischen Schwelle basiert auf dem leistungsabhängigen Übergangs vom aeroben in den anaeroben Trainingsbereich. Die metabolischen Veränderungen im Energiezellstoffwechsel beim Übergang zum anaeroben Training lassen vermehrt Laktat (Milchsäure) entstehen. Gleichzeitig versucht der Körper den erhöhten Säuregehalt abzupuffern, wofür die Ventilation über die Lunge gesteigert werden muss. Diese Laktatpufferung über die Ventilation konnte unter dem Einfluss von OXYSTORM® mit einer 6%igen Verbesserung gezeigt werden. Es ermöglicht dem Athleten somit deutlich länger in der aeroben Zone zu trainieren.

1
Was versteckt sich hinter dem Begriff ViNitrox und wofür ist es gut?

ViNitroxTM ist ein bestens erforschter Highlight-Extrakt auf pflanzlicher Basis. Mit einem Gehalt von > 95% enthält VinitroxTM hochdosierte Polyphenole aus einer erlesenen Apfel- und Traubensorte. Analysen zeigten, dass es auf das Verhältnis der einzelnen Pflanzenstoffe ankommt. Nur die VinitroxTM-Mischung liefert garantiert einen ORAC-Wert von über 6.000 µmol Teq/g.

Klinische Studien zeigen, dass Vinitrox neben seiner antientzündlichen Wirkung vor allem im Leistungsbereich überzeugt. Neben der Performance-Steigerung um bis zu 10% zeigten die Athleten zudem eine bessere Ausdauer. Die Probanden ermüdeten 13% langsamer als die Kontrollprobanden.

1
Gibt es Studien, die einen positiven Trainingseffekt zeigen?

MICRODURE enthält OxystormTM und ViNitroxTM - 2 Substanzen, die sehr gute Ergebnisse in klinischen Analysen aufweisen. OxystormTM unterstützt dabei vor allem den anaeroben Trainingsbereich, in dem er das Prostacyclin NO fördert.

NO weitet die Arterien und versorgt so die Mukulatur mit frischem, nährstoffreichem Blut und Energie. ViNitroxTM hingegen fördert das Enzym NOS (NO-Synthase). Unter aeroben Bedingungen, besonders im Zusammenspiel mit der Aminosäure L-Arginin fördert es darüber hinaus die Entstehung von NO.

In klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass die Leistungsgrenze um 10% angehoben werden konnte und die Müdigkeitsgrenze sogar um 13% nach hinten verlegt werden konnte.

Auch alle anderen Inhaltsstoffe wie Magnesium, Calcium wurden im Sinne einer Gesundheitsförderung bzw. -unterstützung geprüft. Ebenso wie der Effekt von Vitamin C auf die Immunstärkung konnte die Wirkung der anderen Inhaltsstoffe auf den Körper durch zahlreiche Studien belegt werden.

1
Wie wirkt Coffein auf meinen Stoffwechsel und ist die Einnahme verboten?

Über den Magen-Darm-Trakt wird Koffein verlustfrei im Blut aufgenommen und verteilt sich im Körper. Da Coffein problemlos die Blut-Hirn-Schranke überwindet, wird die Wirkung schnell freigesetzt und wirkt somit auf den Neurotransmitter-Stoffwechsel

Dies bedeutet, dass Koffein Rezeptoren an Nervenzellen blockieren kann, somit können diese nicht von Adenosin besetzt werden, denn Rezeptoren besetzt durch Adenosin lassen den Körper automatisch einen Gang zurückschalten. Durch die Coffein-Blockade wird die natürliche Müdigkeitsschwelle also hinausgezögert.

2004 wurde Coffein durch die World-Anti-Doping-Agency von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen. Heute gilt es als geschätztes Stimulans.

1
Wie wirken die Elektrolyte in MICRODURE?

Du trainierst hart? Du schwitzt beim Training - dann fülle deine Elektrolyte wieder auf. MICRODURE enthält die lebensnotwendigen Mineralien Magnesium, Calcium und Kalium.

Der Elektrolyt-Haushalt ist unabdingbar mit der Flüssigkeitsbilanz gekoppelt. Die Elektroneutralität ist ein Naturgesetz - danach muss die Summe aller Elektrolyte in den einzelnen flüssigkeitsgefüllten Geweben gleich sein. Auch die Ladung innerhalb der Zellbereiche muss im Gleichgewicht liegen. Jeder Verlust von Elektrolyten geht also auch mit einem Wasserverlust und umgekehrt einher. Wer Wasser verliert, benötigt Flüssigkeit und die richtige Anzahl und Verteilung von Elektrolyten. MICRODURE bietet wertvolle Funktionselektrolyte, die gleichzeitig wichtige Rollen im Stoffwechsel einnehmen:

  • Kalium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems, der Muskelfunktion sowie der Aufrechterhaltung des Nervensystems bei.
  • Calcium trägt unter anderem zu einer normalen Muskelfunktion sowie einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht und zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
1
Ist Creatin auch für Ausdauersportler interessant?

Creatin ist eine körpereigene, lebenswichtige Substanz und fungiert vor allem als Energietransporter für Skelettmuskeln und Herzzellen. In dieser Funktion ist es weltweit von Athleten, Verbänden, Gesundheitsverbänden und Sportbehörden anerkannt.

Wird Creatin zusätzlich zur Nahrung aufgenommen, kann der Speicher an Creatin und Creatinphosphat in der Muskulatur aufgebaut werden. Ab einer Dosis von 3000 mg pro Tag konnte eine verbesserte Leistungsfähigkeit während intensiver Muskelbelastung nachgewiesen werden. Durch den erhöhten Creatinphosphat-Spiegel der Muskulatur kann es zudem zu einer schnelleren Regeneration des Brennstoffs ATP kommen, um den Recoveryeffekt nach intensiver Belastung fördern.

Wird ATP aus Creatinphosphat regeneriert, verbraucht die Muskelzelle gleichzeitig  H+-Ionen. So fungiert Creatin in diesem Fall als Säurepuffer und wirkt einer Übersäuerung der Muskulatur entgegen. Diese Eigenschaft kommt dem Ausdauersportler besonders bei kraftinensiven Passagen wie z. B. bei langen Anstiegen, Zwischenspurts und Zielsprints entgegen.

Die Befürchtung von manchen Ausdauersportlern, dass es durch Creatin zu einem leistungsreduzierenden Muskelzuwachs kommt, ist komplett unbegründet. Um eine solche Masse aufzubauen wäre auch ein entsprechendes/ gezieltes Kraftraining unter Einsatz von Maximalkraft und einer geringfügigen Wiederholungszahl notwendig.

1
Was ist Betain und ist es leistungsfördernd?

Betain ist ein Amino-Derivat, orientiert sich in Hinsicht seiner Funktionen aber an den B-Vitaminen.

Betain entsteht aus Cholin, früher als Vitamin B4 bezeichnet und im Körper für die Gewinnung von Energie aus Fettsäuren verantwortlich.

Betain hat ähnlich wie Vitamin B6 und B12 die Funktion den Homocystein-Spiegel im Blut zu regulieren. Ein zu hoher Blutspiegel an Homocystein steht im Zusammenhang mit Gefässproblemen. Daher gelten die B-Vitamine als cardioprotektiv. Besonders dem Ausdauersportler profitieren von einer gut funktionierenden Durchblutung.

Daher wurde Betain auch auf seinen leistungsfördernden Aspekt untersucht. In einer Studie aus den USA wurde an College-Sportlern die Wirkung von Betain auf dem Ergometer untersucht. Bereits nach einer Woche der Betain-Einnahme zeigte sich ein verzögerter Eintritt in den anaeroben Bereich und damit ein Leistungsplus gegenüber der Placebo-Gruppe. Diskutiert wird das Zustandekommen dieses Effektes aufgrund der Erhöhung intramuskulärer Creatin-Vorräte.

Quelle:

Pryor, J. Luke, et al., “Effect of betaine supplementation on cycling sprint performance”, Journal of the International Society of Sports Nutrition, Epub published ahead of print.

1

MICRODURE - Herstellung und Produktqualität

Wo wird MICRODURE hergestellt?

MICRODURE wird in Deutschland hergestellt.

Bei der Herstellung werden nur zertifizierte Anlagen auf höchstem Pharma-Niveau genutzt.

Für die Produktion unserer Produkte gelten die Qualitätsstandards GMP (Good Manufacturing Praxis) sowie die Prozess-Norm DIN EN ISO 13485:2016.

1
Ist MICRODURE in Deutschland erlaubt?

MICRODURE gehört zu den EU-Boostern und enthält ausschließlich Inhaltsstoffe, die in Deutschland und der EU zulässig sind. Unerlaubte Muskelstimulantien oder Hormonsubstitute und alle gemäß den aktuellen Vorschriften nicht erlaubten Substanzen werden nicht von MICROBIONIC verwendet.

1
Warum seid Ihr von der Qualität eurer Produkte so überzeugt?

MICROBIONIC verwendet ausschließlich ausgewählte, in Deutschland zugelassene und geprüfte Inhaltstoffe. Die Rohstoffe werden in einer genau festgelegten Prüfung auf Rückstände, Kontaminationen oder mikrobiologische Verunreinigungen geprüft. Alle Wirkstoffangaben sind mehrfach getestet und können standardisiert von Charge zu Charge reproduziert werden.

MICROBIONIC achtet zudem auf einen hohen Einsatz natürlicher Inhaltsstoffe, die sinnvoll und effektiv die Leistung unterstützen können.

Ein Team aus Experten ist für die Entwicklung der Produkte verantwortlich. Getestet mit Athleten direkt in der Praxis.

1

MICROBOOST - Verzehrempfehung und Zubereitung

Mit welcher Flüssigkeit sollte MICROBOOST eingenommen werden?

MICROBOOST ist so konzipiert, dass es am besten mit Wasser angemischt wird. Eine geschmackliche Alternative kann durch das Zumischen eines natürlichen Fruchtsaftes erreicht werden. Da MICROBOOST aber bereits herrlich fruchtig schmeckt, hat sich die Zubereitung mit Wasser bei allen Testern durchgesetzt.

1
Wie kann ich eine Portionsgröße ideal und einfach abmessen?

Weil es bei MICROBIONIC auf die genaue Menge ankommt, liegt ein Messlöffel bereits gratis in jede Packung dabei. Ist dieser nicht sofort sichtbar, ist dieser vermutlich durch den Transport etwas nach unten gerutscht.   

1
Mit wie viel Wasser sollte MICROBOOST eingenommen werden?

MICROBOOST und MICROBOOST PRO können beide mit einem Glas Wasser eingenommen werden (ca. 250 - 300 ml). Wer es geschmacklich etwas milder mag, kann die Flüssigkeitsmenge auch erhöhen. Wer es konzentrierter mag, rührt es in ca. 100 ml an und trinkt es als Konzentrat. Alles eine Frage des Geschmacks.

1
Warum bleibt ein leichter Bodensatz nach längerem Stehen im Glas zurück?

MICROBOOST ist reich an Nähr- und Inhaltsstoffen. Einige dieser Mikronährstoffe gehören zu den wasserunlöslichen Stoffen, die im Getränk nur in einem Schwebezustand als Kleinstteilchen gehalten werden.

Nach einiger Ruhezeit sinken diese Nährstoffe auf den Boden. Mit einem leichten Schwenken vor den letzten Schlucken, können diese aber leicht wieder aktiviert werden und so einfach aufgenommen werden.

1

MICROBOOST - Inhaltsstoffe und Produkt

Was sind die Hauptunterschiede zwischen der NORMAL- und der PRO-Version von MICROBOOST?

Grundsätzlich sind sowohl MICROBOOST als auch MICROBOOST PRO sogenannte Pre-Workout-Booster, die den Körper auf die bevorstehende Trainingseinheit vorbereiten sollen.

Beide Booster besitzen auch die gleiche Menge des Phenolkomplexes K110-42, der die Hauptzutat beider Booster ist und Euch ein neues Trainingsgefühl verleihen soll. Geist, Fokus und Körper werden bestmöglich aufeinander abgestimmt, um maximale Leistungskapazitäten freizusetzen.

MICROBOOST konzentriert sich voll auf dieses Flagship-Inhaltsstoff, der in Studien bereits nach 14 bis 30 Tage erste Erfolge verspricht. Um den Booster regelmäßig, also täglich, einnehmen zu können, wurde bei der Entwicklung des Boosters auf Coffein und andere pushende Substanzen verzichtet. Um gleichzeitig den Muskelstoffwechsel, die Maximalkraft und körperliche Leistungsfähigkeit zu fördern enthält der Booster aber hochwertiges Kreatin und Beta-Alanin. B-Vitamine und die Aminosäure Tyrosin runden die Mischung ab.

Hingegen ist der MICROBOOST PRO ganz anders aufgestellt. Volle Power dank einer Extradosis an Inhaltsstoffen. 14 hochdosierte Microceuticals bringen den Körper auf Hochtouren von der Couch auf die Trainingsfläche. Neben dem Highlight-Pflanzenextrakt aus den USA, dem Phenolkomplex K110-42, enthält der Booster Inhaltsstoffe für die Unterstützung der folgenden Bereiche:

  • Maximalkraft
  • Muskelpump
  • Fokus & Konzentration
  • Neurotransmission und Neuro-Optimierung

MICROBOOST PRO orientiert sich in seiner Zusammensetzung an den Top10 der Fitness-Pre-Workoutbooster und versorgt Euch mit Markenrohstoffen wie CREAPURE, CARNOSYN und VITACHOLIN.
Der Unterschied zwischen beiden Boostern wird bereits klar, wenn man sich eine Portionsgröße anschaut. Eine Portion MICROBOOST kann in 10 Gramm Trockenmasse untergebracht werden, wobei die hochkonzentrierte Vielfalt der Inhaltsstoffe der PRO-Version satte 25 Gramm auf die Waage bringt.

1
Für wen wird MICROBOOST empfohlen? Wer sollte auf die PRO-Version zurückgreifen?

MICROBOOST konzentriert sich in seiner Entwicklung auf alle, die Kraft, Reaktionsschnelligkeit und Konzentration vereinen wollen. Ideal ist die Mischung des Phenolkomplexes K110-42 mit den Kraft-Boostern Beta-Alanin und Kreatin und weiteren Inhaltsstoffen für alle die einen Langzeit-Booster suchen, um sich an ein neues Level heranzutasten.

 

MICROBOOST hilft die komplexe Situationen zu erfassen und körperlich schnell zu reagieren: Wir empfehlen MICROBOOST für Mannschaftssportarten wie Fußball, Basketball und Handball, um gelernte Spielsituationen zur richtigen Zeit abrufen zu können und einen Automatismus zu beschleunigen. Die kraftvolle körperliche Umsetzung ist wichtig. Daher stimulieren wir deine Maximalkraft über Inhaltsstoffe wie Kreatin.

Weiterhin kann MICROBOOST für Schlagersportarten sinnvoll sein. Ein kraftvoller Schlag ist das Resultat, nachdem dein Gehirn die Flugbahn berechnet und das Ziel avisiert hat.

Auch Sportarten die voll auf die geistige Leistung, den Fokus und die Konzentration setzen können profitieren. Bogenschützen, Sportschützen und auch E-Sportler nutzen MICROBOOST für die dauerhafte Einnahme.

 

Immer wenn aber die besondere Explosivität gefragt ist und der Fokus auf der Maximalkraft, dem Muskelpump oder Muskelwachstum steckt, empfehlen wir unsere Pro-Version. MICROBOOST PRO steht mit seiner hochdosierten Energieträgern und Leistungs-Inhaltsstoffen für pure Muskelarbeit.

Wir empfehlen MICROBOOST PRO besonders für

  • Kraftsportler
  • Schnellkraftsportler
  • Fitnessjunkies
  • Ruderer
  • und Kanuten.

Wenn Bizeps und Gehirn zusammenfunktionieren müssen ist der PRO-Booster die richtige Wahl.

1
Warum wurde Coffein in das MICROBOOST PRO-Konzept integriert?

Coffein ist ein ganz natürlicher Wirkstoff, der aus diversen pflanzlichen Funktions-Nahrungsmitteln bekannt ist. Egal ob Kaffee, schwarzem Tee oder Mateblättern, der Stoff aus der Gruppe der Alkaloide hat seine Anhänger aufgrund der leistungssteigernden Wirkung im Alltag.

Aber Coffein kann mehr als nur Wachmacher und Neuro-Stimulans zu sein. Die Steigerung der Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit auf der einen Seite und der positive Effekt auf die körperliche Leistungsfähigkeit auf der anderen Seite machen Koffein zum idealen Inhaltsstoff für einen starken Pre-Workoutbooster.

Die Wirkungen von Koffein sind vielfältig. In mäßiger Konzentration kann Koffein das Nervensystem anregen, die Herztätigkeit, den Stoffwechsel und die Atmung beschleunigen. Letztlich fühlt sich der Körper wach und leistungsbereit an. Aber auch der Fokus für eine neue Zielerreichung wird erhöht, die Wahrnehmung für Belastung und Schmerz reduziert und so das Training intensiviert.

MICROBOOST PRO enthält starke 250 mg Coffein pro Portion. Coffein-sensible Menschen sollten vorsichtig, denn diese Menge entspricht der Koffeinmenge aus ca. 3,5 Tassen Kaffee. Dazu enthält der PRO-Booster eine Mischung aus frei verfügbarem, purem Koffein und dem pflanzlichen Guarana-Koffein.

Das freie Koffein ist blitzschnell im Körper und sorgt für einen ultraschnellen Kick über einen hohen Blutspiegel. Studien zeigen die Absorption innerhalb von 10-15 Minuten (Bonati, Maurizio, et al. "Caffeine disposition after oral doses." Clinical Pharmacology & Therapeutics (1982): 98-106.). Dabei ist das freie Koffein viel schneller als die Coffein-Aufnahme aus Kaffee und wirkt somit deutlich stärker.

Ein Coffein-Complex aus purem Coffein und Guarana in MICROBOOST PRO hat deutliche Vorteile für einen Pre-Workout-Booster. Der eingesetzte Guarana-Extrakt enthält neben Coffein weitere stimulierende Begleitstoffe aus dem Pflanzenstoffbereich (Tannine, Katechine, das Coffein-verwandte Theobromin und PACs).

Letztlich wirkt das Guarana-Coffein aber viel sanfter als seine freie Form. Das Coffein in seiner natürlichen Matrix ist von Proteinen, Ölen und pflanzlichen Gerbstoffen umgeben, die einen Wirkungseintritt des Guarana-Koffeins verzögern. Die Wirkungskurve des Coffeins wird als zeitlich verzögert, warum wir gerne von einem sanften „Speicher-Koffein“ sprechen (doi: 10.1371/journal.pone.0123310).

MICROBOOST PRO besitzt ein Verhältnis 150 mg Guarana-Coffein zu 100 mg freiem Coffein. So gewährleisten wir Euch den direkten Push-Effekt, mindern aber die Gefahr eines Coffein-Crashes durch Glättung der Blutspiegelkurven. Auch der Gewohnheitseffekt wird durch die Reduktion der Coffein-Spitzen abgemildert.

1
Warum ist der hohe Coffein-Gehalt in MICROBOOST PRO auch für den Kraftsport interessant?

Viele Kraftsportler berichten davon, dass die Einnahme von Coffein vor dem Training zu einer Kraftsteigerung führen kann. Diese Aussage wird durch Studien untermauert die Coffein die Gewichtstoleranz beeinflussen kann.

Grundlegend fördert Coffein die Glykogenolyse, also die Freisetzung von reiner Blutglucose. Dieser Blutzucker wird während langen Kraft-Workouts in den Muskelzellen als Energieträger benötigt und ist entscheidend für die Ausdauer der Kraftsportlers.

Coffein hat keinen direkten, nachgewiesenen Effekt auf die Proteinbiosynthese oder auf das Wachstum der Muskelzellen, es kann aber laut einer Metanalyse die Maximalkraft und die Muskelpower signifikant erhöhen (Grgic et al., J Int Soc Sports Nutr. 2018; 15: 11. doi: 10.1186/s12970-018-0216-0).

Indirekt bedeutet dies, dass man höhere Gewichte bewegen kann. Je höher die Krafteinwirkung auf die Muskulatur, desto höher ist der Reiz für den Muskel und den Knochen. Der Muskelaufbau wird also indirekt angeregt.

Eine der neusten Metaanalysen aus dem Jahr 2020 untersucht den Einfluss von Coffein auf die Ruderleistung. Dabei zeigte sich, dass 7 Studien mit ausgezeichneter Methodik den klaren Vorteil von Coffein aufzeigten. Auf einer Strecke von 1000 Meter waren die Athleten mit Coffein um sagenhafte 4 Sekunden schneller als die Testkandidaten, die lediglich ein Placebo erhielten (Grgic et al., Nutrients. 2020 Feb; 12(2): 434.; doi: 10.3390/nu12020434).

Ohne einen Einfluss auf die Herzfrequenz oder den verbrauchten Sauerstoff bleibt nur, dass die Maximalkraft und Power tatsächlich unter Coffein deutlich verbessert wird.

MICROBOOST PRO enthält stark 250 mg Coffein und kann somit die Trainingsleistung deutlich pushen. Aufgrund der Gewöhnung raten wir aber Coffein-haltige Booster nur 2- bis 3-mal pro Woche einzunehmen, damit der Effekt erhalten bleibt.

1
Welcher Inhaltsstoff versteckt sich hinter dem Begriff CREAPURE® und wofür ist es gut?

Creapure® ist das deutsche Premium-Marken-Creatin schlechthin. Es gilt als das Creatin-Monohydrat mit dem höchsten Qualitätsstandards. Der hohe Reinheitsgrad und die feine Körnung werden durch einen besonderen Herstellungsprozess erreicht. Strenge Qualitätstests prüfen die Reinheit und schützen vor Verunreinigung. Daher garantiert nur Creapure® eine 99,95%igen Gehalt an Creatin (belegt mittels HPLC-Analyse). Garantiert ohne Zusatzstoffe wie Creatinin, Dicyandiamid oder Dihydrotriazin. Zudem ist das weiße Pulver in einem speziellen Verfahren mikronisiert, also durch feinste Walzen zu Staub vermahlen, was es leicht mischbar macht und gleichzeitig die Stabilität erhält.

1
Ist Creatin als Kraft-Maximizer in der MICROBOOST-Serie sinnvoll?

Creatin gehört zu den am meisten verwendeten Supplementen im Sport. Insbesondere im Kraftsport findet es einen sinnvollen Einsatz und fördert die Leistungsfähigkeit der Muskulatur.

Der positive Einfluss auf die Maximalkraft wurde in diversen Studien belegt und gilt als gesichert. Sogar die Europäische Gesellschaft für Ernährung erkennt die aus dem Sport kommende Substanz an und rät sogar Senioren, dass die Einnahme zur Kraftverbesserung kommt.

Creatin wirkt insbesondere bei hohen Gewichten und während kurzfristigen Belastungen. Um Maximalgewichte zu stemmen bedarf es einem schnellen Energienachschub in der Muskelzelle. Creatin kann die Bereitstellung von ATP (Adenosintriphosphat) in der Muskulatur erhöhen. ATP ist der Energieträger für die Muskelbewegung. Jeder Energie-abhängige Prozess ist von ATP abhängig. ATP als Treibstoff ist jedoch durch die Spaltung in ADP und einen Phosphatrest bereits nach wenigen Sekunden verbraucht. Creatin als Creatinphosphat kann ADP zu ATP regenerieren und stellt dem Muskel so zusätzliche Energie zu Verfügung. Die Kraftleistung des Muskels wird erhöht.

Auch die muskuläre Regeneration kann durch eine Einnahme von Creatin positiv beeinflusst werden. Studien haben gezeigt, dass Creatin Muskelschäden und Entzündungsmarker reduzieren sowie die Proteinbiosynthese unterstützen kann.

Als Voraussetzung einer sinnvollen Supplementation gilt ein hoher Reinheitsgrad des eingenommen Creatins. MICROBOOST PRO setzt auf Creapure® mit einem Reinheitsgrad von 99,95%.

1
Was versteckt sich hinter dem Begriff CARNOSYN® und wofür ist es gut?

Carnosyn® ist der Premium-Markenrohstoff für die Aminosäure Beta-Alanin. 2019 wurde Carnosyn® in den USA als Gewinner in der Kategorie „sport Ingredient of the year“ ausgezeichnet.

Bei diesem Markennamen handelt es sich um das am besten erforschteste, in über 55 wissenschaftlichen Studien untersuchte und weltweit patentierte Premium-Beta-Alanin. Zudem unterliegt es einer strengen Überwachung und bietet dem Athleten 100%ige Sicherheit: vollkommen frei von verbotenen Substanzen oder unerwünschten Nebenprodukten ist es das einzige Beta-Alanin-Produkt, das in den USA den Status des New Dietary Ingredient (NDI) bekommen hat.

Beta-Alanin wird über den Darm aufgenommen und konzentriert sich im Muskel, wo es mit der vom Körper synthetisierten Aminosäure Histidin zu Carnosin in seine funktionelle Form umgewandelt wird. Carnosin dient nach Creatin der zeitlich verzögerten Energiebereitstellung im Muskel. Studien zeigen zudem eine reduzierte Säurebildung im Muskel, so dass der pH-Wert stabil gehalten wird.

1
Warum kribbelt meine Haut und Muskulatur kurz nachdem ich einen der MICROBIONIC BOOSTER getrunken habe?

Wer nach der Einnahme von MICROBOOST und MICROBOOST PRO ein leichtes Kribbeln in der Haut und Muskulatur spürt, hat alles richtig gemacht. Erst recht kein Grund zur Sorge. Das Kribbeln ist gesundheitlich völlig unbedenklich und zeigt nur, dass die powergeladenen Inhaltsstoffe im Körper angekommen sind. Für das angenehme Prickeln ist die Aminosäure Beta-Alanin verantwortlich.

Die Aminosäure ist bei Kraftsportlern bereits lange beliebt und stimuliert den Energiestoffwechsel der Muskelzellen stimuliert und unterstützt so dein Workout.

1

MICROBOOST - Herstellung und Produktqualität

Wo werden die MICROBIONIC Pre-Workout-Booster hergestellt?

In Deutschland.

Bei der Herstellung werden nur zertifizierte Anlagen auf höchstem Pharma-Niveau genutzt.

Für die Produktion unserer Produkte gelten die Qualitätsstandards GMP (Good Manufacturing Praxis) sowie die Prozess-Norm DIN EN ISO 13485:2016.

Die Zutatenherkunft ist: EU und nicht-EU.

1
Sind die MICROBOOST-Series-Produkte in Deutschland erlaubt?

MICROBOOST, ebenso wie die PRO-Version, unterliegt der Auflagen einer deutschen Herstellung. Beide Booster gehören zu den EU-Boostern und enthalten ausschließlich Inhaltsstoffe, die in Deutschland und der EU zulässig sind.

Dies garantieren wir durch die Auswahl hochwertiger Inhaltsstoffe von Markenrohstoffen und freiwillige Tests eines externen, akkreditierten Labors auf 2 Ebenen.

Unerlaubte Muskelstimulantien oder Hormonsubstitute und alle gemäß den aktuellen Vorschriften nicht erlaubten Substanzen werden nicht von MICROBIONIC verwendet.

1
Warum seid Ihr von der Qualität eurer Produkte so überzeugt?

MICROBIONIC verwendet ausschließlich ausgewählte, in Deutschland zugelassene und mehrfach geprüfte Inhaltsstoffe. Die Rohstoffe werden in einer genau festgelegten Prüfung auf Rückstände, Kontamination oder mikrobiologische Verunreinigungen geprüft. Alle Angaben zu Inhaltsstoffen und der dosierten Menge wurden mehrfach überprüft und können standardisiert von Charge zu Charge reproduziert werden.

MICROBIONIC achtet zudem auf einen hohen Einsatz natürlicher Inhaltsstoffe, wenn diese sinnvoll und effektiv die Leistung unterstützen können.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular