FAQ - MICROBIONIC

Ihre Suche wurde in folgenden Fragen gefunden:

MICRODURE - Verzehrempfehung und Zubereitung

Mit welcher Flüssigkeit sollte MICRODURE eingenommen werden?

MICRODURE ist so konzipiert, dass es am besten mit Wasser angemischt wird. Eine geschmackliche Alternative kann durch das Zumischen eines natürlichen Fruchtsaftes erreicht werden. Da MICRODURE aber bereits herrlich fruchtig schmeckt hat sich die Zubereitung mit Wasser durchgesetzt.

1
Wie kann ich eine Portionsgröße ideal und einfach abmessen?

Weil es bei MICROBIONIC auf die genaue Dosierung ankommt, liegt ein Messlöffel bereits gratis in jeder Packung bei. Ist dieser nicht sofort sichtbar, ist er vermutlich durch den Transport etwas nach unten gerutscht.

1
Mit wie viel Wasser sollte MICRODURE eingenommen werden?

MICRODURE sollte mit mindestens einem großen Glas Wasser eingenommen werden (ca. 300 ml).

Wer es geschmacklich etwas milder mag, kann aber die Flüssigkeitsmenge auch erhöhen und beispielsweise in 500 ml Wasser (Trinkflasche oder Shakerflasche) lösen.

1
Warum bleibt ein leichter Bodensatz nach längerem Stehen im Trinkgefäß zurück?

MICRODURE ist reich an Nährstoffen, unter anderem auch an wasserunlöslichen Stoffen, die im Getränk nur schweben. Nach einiger Ruhezeit sinken diese Nährstoffe auf den Boden. Mit einem leichten Schwenken vor den letzten Schlucken, können diese aber leicht wieder aktiviert werden und so einfach aufgenommen werden.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular